Lebendgeflügel

Weitere Informationen unter “ Bestellformular “ .

Tel.: 04307/824490

Hinweise für die Haltung:

a. Wassergefügel , spez. Enten und Gänse, ist bei Auslieferung 14 Tage alt; die Tiere sind sehr empfindlich! Um Krankheiten vor zu beugen, ist auf eine sachgerechte Haltung zu achten. Dazu gehört ständig frisches Trinkwasser und trockene Einstreu. Dem Trinkwasser sollte unbegingt ein keim tötendes Desinfektionsmittel bei gegeben werden (Info bei uns im Geschäft)! Ein sofortiges aus setzen auf Freilandteiche o.ä. ist zu vermeiden!

b. Puten sind vitale Tiere und für die Freilandhaltung geeignet, reagieren aber teilweise sehr empfindlich auf Feuchtigkeit/Nässe, Kälte, Zugluft! Grundsätzlich sollten Puten getrennt von anderem Geflügel gehalten werden!

c. JUNG-Legehühner (20 Wochen) werden im Aufzuchtbetrieb mit mehlförmigen Alleinfutter gefüttert (Legemehl / Scharrel Mehl); eine zu schnelle Umstellung auf Getreide/Körnerfutter kann zu Lasten der Legeleistung gehen. Legehühner benötigen für eine konstante Legeleistung mind. 14 Std. Tageslicht bzw. eine kleine Glühbirne im Stall – Neonlicht ist zu vermeiden! Bei Aufstallung sollten die Tiere einige Tage zur Eingewöhnung im Stall verbleiben. Trennen Sie Althennen zunächst von den Junghennen. Nachimpfungen erforderlich alle 3 Monate (Impfstoffe über den Tierarzt)!