Metallpfahl T-Post - 1,80m

Metallpfahl T-Post - 1,80m

Verkäufer
Raisdorfer Mühle
Normaler Preis
€8,50
Sonderpreis
€8,50
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nur im Laden erhältlich

Metallpfahl T-Post System

Original T-Pfosten 1,80 m, grün lackiert aus ungewalztem Schienenstahl mit Ankerplatte über 3 Noppen für Rinderzäune und Pferdezäune.

 Der T-Pfosten eignet sich für einen festen, aber auch für einen mobilen Weidezaun. Durch das schmale Profil lässt sich der Pfosten selbst bei steinigem Boden leicht einschlagen. Das massive Eisen zertrümmert selbst Steine und bahnt sich den Weg ins Erdreich. Die 18 cm große Ankerplatte sorgt für einen stabilen Halt im Erdreich und ist zugleich der passende Anhaltspunkt für eine gleichmäßige Einschlagtiefe. Die aufgestanzten Noppen sorgen für die immer passende Höhe der Zaunreihen.

Mit einer Auswahl an Isolatoren kann jedes Leitermaterial wie Band, Seil oder Draht am T-Pfosten angebracht werden. Die Isolatoren lassen sich bequem auf den Pfahl clipsen, hierzu ist kein Werkzeug notwendig.

Montagezubehör für T-Pfosten:

– Pfostenramme ; durch diese lässt sich der T-Pfosten durch ein Person in das Erdreich einschlagen. Weiter sind keine Hilfsmittel (Leiter, Hammer, Radlader…) notwendig.

– T-Pfostenzieher (AVTPZ); mit diesem ist ein Herausziehen des T-Pfostens in nur wenigen Sekunden möglich

 alle Preise ( Abholung ) per Stück incl. 19 % Mwst.

  • Stück 8,50 €
  • ab 5 Stück 7,95 €
  • ab 10 Stück 7,45€
  • ab 25 Stück 6,95€
  • ab 50 Stück 6,35€
  • ab 100 Stück 6,35€
  • ab 200 Stück 5,95€

Auslieferung (in SH) möglich. 
Weitere Informationen unter 04307 / 824490

 

Einsatzmöglichkeiten:

– Rinderzaun, mit Draht, Seil oder Litze

– Pferdezaun, mit Seil, Band oder Equwire

– Wildabwehrzaun, mit Litze, Draht oder Knotengeflecht

– Hundezaun, mit Maschendraht oder Litze

– Gartenzaun, mit Maschendraht oder Knotengeflecht

 Optimale T-Pfosten-Abstände:

* Seil     5-6 m

* Band   3-5 m

* Draht 5-10 m

 Tipps:

– bei weichem (moorigem) Boden muss mit mehr Einschlagtiefe gerechnet werden; Pfostenlänge entsprechend anpassen

– die Ankerplatte kann bei Bedarf leicht entfernt werden (z.B: bei Verwendung des Pfostens als Strebe)